Rosenmontagszug in Eitelborn

Denn wenn et Trömmelche jeht 🎶

Am gestrigen Rosenmontag beteiligten sich die Jugend- und Bambinifeuerwehr gemeinsam mit den Aktiven am Karnevalsumzug in Eitelborn. 🎊

Getreu dem Motto „50 Jahre Tanz in den Mai – macht alle mit und seid dabei“ begeisterten die kleinen & großen Narren im Stil der 70er Jahre die Besucher am Straßenrand. 🎉

Zum Abschluss ging es dann zur After-Zug-Party des Eitelborner Karnevalsverein 1995 e.V. in die Augst-Halle. 🍻🥂

Neujahrsempfang 2024

Am Samstag Abend fand der erste gemeinsame Neujahrsempfang der Feuerwehren Eitelborn und Neuhäusel in der Gaststätte der Augst-Halle statt.

Nachdem zunächst Jörg Albrecht im Namen der Wehrführung alle Anwesenden begrüßt hatte, fanden auch der erste Beigeordnete Andree Stein und Wehrleiter Jens Weinriefer lobende Worte für die Feuerwehren.

Im weiteren Verlauf des Abends standen neben einem karnevalistischen Beitrag von Margot und Lisbeth einige Ehrungen auf dem Programm:

Patrick Gasper wurde für 25 Jahre sowie Marcus Schneider und Markus Kuhnes jeweils für 35 Jahre Zugehörigkeit in der Feuerwehr Neuhäusel geehrt.

Ewald Krumeich wurde für 50 Jahre Zugehörigkeit in der Feuerwehr Eitelborn geehrt.

Der Abend fand bei leckerem Essen und ein paar gekühlten Getränken einen entspannten Ausklang.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Organisatoren für diesen gelungenen Abend.

Ereignisreiches Wochenende: St. Martin in Eitelborn und Neuhäusel

Nachdem bereits am Mittwochabend der interne St.-Martinszug der Bambinifeuerwehr Augst stattfand, begleitete unsere aktive Feuerwehr gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr die Martinszüge in Neuhäusel und Eitelborn.

Der Neuhäusler Martinszug fand am Freitagabend statt. Die Feuerwehren Neuhäusel und Eitelborn begleiteten den Martinszug von der kath. Kirche bis zum alten Sportplatz, auf dem das Martinsfeuer brannte. Im Anschluss daran fand ein gemeinsames Abendessen im Feuerwehrhaus statt.

Am Samstag wurden wir dann um 8:56 Uhr von der Leitstelle Montabaur zu einem Einsatz in Eitelborn alarmiert. Ein ausgelöster Heimrauchmelder stellte sich als Fehlalarm heraus. Im Einsatz waren die Feuerwehren Eitelborn und Neuhäusel mit mehreren Einsatzfahrzeugen.

Am Nachmittag startete dann der Martinszug in Eitelborn von der Kirche bis zum Sportplatz auf der Nörr. Auch daran nahmen beide Feuerwehren teil und begleiteten den Umzug durch Eitelborn. Wie am Freitag in Neuhäusel, gab es auch in Eitelborn ein gemeinsames Abendessen für alle Kameraden.

…dazu dann ein paar Bilder von beiden Martinszügen

Seminar Technische Unfallhilfe

Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst / First Responder spielt bei Verkehrsunfällen immer eine große Rolle. Um eine gute Zusammenarbeit gewährleisten zu können, fand am Wochenende ein gemeinschaftliches Seminar der Feuerwehr Neuhäusel und Feuerwehr Eitelborn, sowie dem DRK Ortsverein Augst zum Thema Technische Hilfeleistung statt.

Bevor es am Samstag an die praktische Umsetzung gehen konnte, stand am Freitag Abend zunächst ein Theorieblock an. In einem gemeinsamen Vortrag von Ralf Kuhnes (FW Neuhäusel) und Markus Bersch (Organisatorischer Leiter Westerwaldkreis) wurden zunächst einige Grundlagen, wie z.B. die Ordnung des Raumes besprochen.

Hier zeigte sich, wie wichtig es ist, die Interessen und das Vorgehen der einzelnen Organisationen während eines Einsatzablaufes zu kennen.

Stefanie Schwegmann (Leitende Notärztin Westerwaldkreis) stellte anschließend das Thema Technische Unfallrettung aus notärztlicher Sicht dar. Hierbei wurde insbesondere deutlich, wie wichtig die Kommunikation zwischen allen beteiligten Organisationen vor Ort ist.

Nach einer kurzen Pause ging es dann in die Vertiefung der technischen und medizinischen Themen. Hierzu trennten sich Feuerwehr und DRK in zwei einzelne Gruppen.

Am nächsten Morgen startete um 8 Uhr der praktische Teil des Seminars in Form einer Stationsausbildung. Neben verschiedenen angenommenen Verkehrsunfallszenarien wurde auch die Nottüröffnung, sowie die Rettung einer verschütteten Person aus einer Baugrube geübt.

Es wurden verschiedene Unfallsituationen an den einzelnen Stationen aufgebaut: PKW auf LKW aufgefahren, PKW auf Seite, Frontal-/Seitenzusammenstoß.

An den einzelnen Stationen waren jeweils bis zu drei Personen im Fahrzeug eingeklemmt, welche durch das DRK versorgt und durch die Feuerwehr befreit werden mussten. Dazu kam unter anderem hydraulisches Rettungsgerät (Schere, Spreizer, Rettungszylinder) zum Einsatz.

Im Laufe des Seminars konnten viele wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, auf die bei zukünftigen Einsätzen zurückgegriffen werden kann.

Wir bedanken uns bei allen Ausbildern, Unterstützern und Organisatoren für das gelungene Seminar!

2. Auflage der „Augstwanderung“ am 25.6.2023

Am 25. Juni findet die 2. Auflage der „Augstwanderung“ statt. Erstmals bieten wir an der Grillhütte bereits ab 9 Uhr ein Frühstück an, Voranmeldungen nehmen wir gerne entgegen. Ab 10 Uhr ist dann die gesamte Strecke mit allen Stationen geöffnet. In Eitelborn werden an der Kapelle Eis und Getränke sowie an der Hütte neben dem Frühstück Bratwurst, Grillkäse, Pommes, Kaffee und Kuchen und natürlich Getränke angeboten.

Weitere Informationen sind unter www.grosse-augstwanderung.de verfügbar.

Wir freuen uns!

1. Mai in Eitelborn

Wir möchten auch in diesem Jahr wieder einladen zu unserer Veranstaltung am 1. Mai.

Wie im vergangenen Jahr findet diese wieder an der Grillhütte im Erlenweg statt.

Beginn ist ab 11 Uhr mit einem Frühschoppen, bevor um die Mittagszeit wieder der traditionelle Erbseneintopf serviert wird.

Am Nachmittag gibt es auch wieder Kaffee und Kuchen.

Den ganzen Tag bieten wir verschiedene kalte Getränke, Bier vom Fass, Wein sowie eine Auswahl an Mischgetränken an.

Außerdem sind den ganzen Tag Bratwurst, Currywurst, Grillkäse und Pommes erhältlich.

Wir würden uns freuen viele Gäste begrüßen zu dürfen!

Bei Karneval dabei!

Da simmer dabei, dat is prima 🎶

Nach zweijähriger, Coronabedingter Pause fand gestern erstmals wieder der Rosenmontagsumzug in Eitelborn statt. 🎉

Den Spaß wollten sich die Bambini- und Jugendfeuerwehr natürlich nicht nehmen lassen und waren mit großer Begeisterung dabei. 🎈🎊

Während die kleinsten stolz den „Nachwuchs der Feuerwehr“ repräsentierten 🚒 passte sich die Jugendfeuerwehr den Aktiven sowie dem Thema „Steampunk“ an. ⚙️

Die Jugendfeuerwehr war auch bereits am Donnerstag mit einer Fußgruppe in Simmern dabei.

Die große Beteiligung der Zuschauer am Straßenrand sowie das sonnige Wetter machten den Tag für alle zu einem super tollen Event. 🌞

St. Martin in Eitelborn

Am heutigen Abend waren wir mit der Feuerwehr beim St. Martinsumzug in Eitelborn tätig. 👩🏼‍🚒👨🏻‍🚒

Unter großer Beteiligung vieler kleiner Laternenträger und musikalischer Begleitung ging es von der Kirche vorbei an den Tennisplätzen auf die Nörr. 🎶


Auf dem alten Sportplatz angekommen erwartete alle ein großes Martinsfeuer sowie St. Martin mit seinen Römern. 🔥

Neben Kinderpunsch, Glühwein und einem kühlen Bier gab es für jedes Kind selbstverständlich eine Martinsbrezel. 🥨 So konnte der Abend gemütlich ausklingen.

Ehrungen langjähriger Aktiver

Am gestrigen Abend fand der Ehrungsabend der Feuerwehren der VG Montabaur statt. Aus unserer Feuerwehr erhielten Andre Steffens und Holger Sauer für 35 Jahre aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr das goldene Feuerwehr-Ehrenabzeichen.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Kameraden und vielen Dank für eure langjährige Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr Eitelborn.

Veranstaltung „Große Augstwanderung“ am 11.6.2022

Wir freuen uns auf die Große Augst-Wanderung am 11. Juni, die wir gemeinsam mit den Feuerwehren Simmern, Neuhäusel und Kadenbach veranstalten!

Es handelt sich nicht um eine geführte Wanderung mit fester Strecke und Zeit, sondern jede/r kann an einer beliebigen Stelle der Route anfangen. Ob und wie weit gewandert wird ist jedem selbst überlassen, die Stationen sind ab 10 Uhr geöffnet.

Gerne freuen wir uns natürlich auch über Gäste die nicht (mehr) wandern können oder möchten. Selbstverständlich könnt ihr auch nur zu einer Station kommen und etwas essen und trinken. Mehrere sind auch mit dem Auto erreichbar.

Weitere Informationen unter www.grosse-augstwanderung.de

1 2 3